Mannschaften


Jun­gen U18-​1 - Bezirk­sliga 201819 Zurück zur Übersicht
Rang Q-​TTR Name, Vor­name
1 1166 Har­bort, Robin
2 1134 Stein­hübl, Sebastian
3 1084 Yildirim, Samet
4 1075 Glöck­ner, Christian
5 1100 Häuser, David





Links:
Tabelle und Spielplan
C. Glöck­ner, D. Häuser, S. Stein­hübl, K. Stein­hübl, S. Yildirim

Rück­blick 201718

Die ver­gan­gene Sai­son der U18 begann mit einer Hiob­s­botschaft. Spitzen­spieler Robin hatte sich bei einem Radun­fall ver­letzt und fiel die ersten 5 Par­tien aus. Da selbst mit Robin das Ziel Klassen­er­halt eine schwierige Auf­gabe für die junge Mannschaft war, kon­nte man in der Vor­runde lediglich drei Plus­punkte ver­buchen. Der Spiel­er­man­gel und zahlre­iche Ersatzgestel­lun­gen zogen sich bis zum Ende der Sai­son durch, sodass über die Sai­son gese­hen ins­ge­samt 16 ver­schiedene Spieler zum Ein­satz kamen. Glück­licher­weise kon­nten sich v.a. die Spieler der U15-​1 im Laufe der Sai­son stark verbessern und am Ende zusam­men mit Samet eine schlagkräftige Truppe bilden. So waren sie in der Lage, auch das plöt­zliche Fehlen von Robin zu kom­pen­sieren und in den let­zten Spie­len noch aus­re­ichend Punkte für den Klassen­er­halt zu sammeln.


Vorschau 201819

In der kom­menden Sai­son wird genau diese junge Mannschaft ver­suchen, sich der starken Konkur­renz in der Bezirk­sliga zu stellen. Wenn die Entwick­lung des let­zten Jahres so weit­ergeht, ist die eine oder andere Über­raschung gegen stärker einzuschätzende Mannschaften möglich. Als Favoriten auf den Titel sind hier v.a. der SV Nabern II und der TSV Sielmin­gen zu nen­nen, die frei­willig aus der Ver­band­sliga bzw. Lan­desklasse in die Bezirk­sliga gegan­gen sind. Die große Stärke der Kirch­heimer Jungs ist die Aus­geglichen­heit. Selbst David als Num­mer vier kön­nte laut TTR-​Reglement an Num­mer eins spie­len und so ist zu hof­fen, dass vor allem im hin­teren Paarkreuz viele Siege einge­fahren wer­den und die jun­gen Wilden einen Platz im Mit­telfeld erre­ichen können.